Geliebter Datenmüll

 

Unsere Liebe zum Datenhorten können wir Dank Handy und Computer, die über die Cloud scheinbar unendlich viel Speicherplatz haben, freien Lauf lassen. Jede Datei sortieren wir dort liebevoll in Ordnern. Klammheimlich steigt so die Datenmenge schnell an, und das bei jedem von uns.

 

💓 #geliebterdatenmüll 💓

 

In 2020 wurden weltweit über 59 Zettabyte Daten gespeichert. Ein Zettabyte (ZB) sind eine Trilliarde Bytes oder in Zahlen 1.000.000.000. Experten schätzen, dass die gespeicherten Daten bis 2025 auf 175 Zettabyte ansteigen werden. Davon sollen 91 Zettabyte Dark Data sein, also Daten, die vollkommen ungenutzt auf den Servern liegen.

Ja, Trennung tut bestimmt weh! Doch es ist eine absolute Notwendigkeit. Denn inzwischen verursachen unsere Daten genauso viel Treibhausgas-Emissionen wie der Flugverkehr. Das zwanzigste Foto vom Sonnenuntergang. Das x-te Selfi mit der besten Freundin. Wir glauben, irgendwann noch einmal aus den tausenden Fotos die eine Erinnerung herauszufischen. Noch mal an den schönen Moment denken, den wir vielleicht vergessen könnten. Dabei haben wir die zwanzig Fotos längst vergessen.

 

Also mach mit bei unserer Mission und trenne dich von deinem geliebten Datenmüll.

Räum deine Mediathek auf, so wie deinen Kleiderschrank. 💪