Kategorien
News

Klima im Jahr 2033: RCP8.5-Szenario tritt ein

Was Wissenschaftler bereist 2013/14 befürchtet hatten, ist im Jahr 2033 Wirklichkeit: Die Erde hat sich so stark erwärmt, wie es im Klimaszenario RCP8.5 berechnet wurde. Hinter dem Kürzel RCP8.5 verbirgt sich ein Modell, in dem die Hauptursache der Erderwärmung der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß ist. Unter anderem sorgt dieser dafür, dass sich das Klima nicht wie von Kritikern um nur drei, sondern um fünf Grad bis 2033 erhöht. 

Das Modell stellt den Grad der Erderwärmung dar. Dieser wird aus dem Verhältnis von Wärme, die die Erde durch das Treibhausgas aufnimmt, und der Strahlung, die sie wieder ans All abgibt, berechnet. Im Jahr 2020 sind Forscher noch davon überzeugt, dass der Klimawandel (RCP4.5) nicht so stark eintrifft. Die Botschaft aus der Zukunft versichert, dass sich die Erdatmosphäre innerhalb der kommenden 13 Jahre derart erwärmt, dass das Leben auf der Erde 2033 bedrohlich ist.

Das vollständige Video kann hier angesehen werden:

Was sind deine Ideen, um den Klimawandel aufzuhalten? Folge uns jetzt auf Instagram und Facebook und teile deine Lösungen mit anderen. 

Bleib dran und hilf uns dabei den Klimawandel zu stoppen:

  1. Melde dich jetzt für unseren Newsletter an, damit du alle Klima-News aus dem Jahr 2033 rechtzeitig erhältst.

2. Welche Botschaften hat Kenoa als nächsten für uns? Auf Instagram und Facebook erfährst du es.

Mit AR den Planten retten.

Disclaimer: Die auf dieser Nachrichtenseite veröffentlichten Inhalte sind teilweise fiktiv. Wir grenzen uns klar davon ab, sogenannte „Fake News“ zu verbreiten. Die Geschichte, die wir hier erzählen, ist Teil unserer Kampagne und dient der Unterhaltung. Die Charaktere, die in unserer Geschichte auftauchen, sind erfunden, Ähnlichkeiten mit echten Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.