Title Image

Der CO2-Fußabdruck

Der CO2-Fußabdruck

Wir wollen mit dir zusammen erreichen, dass unser CO2-Fußabdruck kleiner wird. Step by step. Mit kleinen Aktionen, die du in deinem Alltag umsetzen kannst. Mit Informationen, die wir für dich im Internet finden. Mit Aktivisten, die wir zusammen mit dir unterstützen. Und bei all dem wollen wir den Spaß nicht vergessen.

Auf unseren Social Media Kanälen findest du Tipps und Ideen. Mit unseren Artikeln vertiefen wir einzelne Themen und fragen Experten. Und das bekommst du dann auch als Podcast auf die Ohren.

 

Was ist der CO2Fußabdruck?

 

Jeder von uns hat einen eigenen CO2-Footprint. Er zeigt, wie viel CO2-Emissionen du in einem Jahr verursachst. Dafür wird das Kohlenstoffdioxid berechnet, das durch deinen Konsum anfällt. Neben CO2 werden auch andere klimaschädliche Gase wie Methan oder Lachgas mit einbezogen und entsprechend umgerechnet. Ein großer CO2-Fußabdruck bedeutet also, dass das der Umwelt sehr schadet. Ein kleiner hingegen, dass dies gut ist für die Umwelt.

Entwickelt wurde dieses Modell 1994 von Mathis Wackernagel und William Rees. Sie wollten damit erreichen, dass jeder selbst nachprüfen kann, wie umweltbewusst er lebt.

 

In Deutschland haben wir uns das Ziel gesetzt, von aktuell über 11 Tonnen CO2 pro Person und Jahr auf unter 1 Tonne CO2 zu kommen.

Wie umweltbewusst du lebst, kannst du durch den CO2-Rechner oder den WWF-Klimarechner herausfinden.

 

Hier werden dir unterschiedlichste Fragen gestellt zu deinem Konsumverhalten, u.a:

 

– Wie viel Strom du verbrauchst?
– Wie hoch deine Heizkosten sind?
– Ob Du regionale Produkte kaufst.
– Wie du von A nach B kommst, mit dem Auto oder mit Bus und Bahn?
– Wie viel du im Monat kaufst – Möbel, Kleidung, Elektroartikel?

 

Und dann gibt es da noch die öffentlichen Emissionen, auf die wir keinen Einfluss haben, wie Schulen oder Krankenhäuser.

Die Fragen zu beantworten, dauert nicht länger als 10 min. Aber es lohnt sich! Denn bei den meisten Rechnern werden dir am Ende sogar Tipps gegeben, wie du deinen CO2-Fußabdruck verkleinern kannst. Probier es aus!

 

Drei einfache Tipps, wie du deinen CO2-Fußabdruck reduzieren kannst:

 

1. Kaufe lieber regionale und saisonale Produkte, fang am besten mit Obst und Gemüse an.
2. Versuche, nicht jeden Tag tierische Produkte zu essen. Nur einmal pro Woche wäre schon großartig.
3. Kaufe, wenn möglich, gebraucht.

 

Was wir geplant haben!

 

Wir wollen dir helfen, deinen CO2-Fußabdruck zu verringern. Mit Hintergrundartikeln wie diesen, mit Aktionen wie unsere Alu-Aufkleber-Challenge oder mit Facts, die dir helfen, Energie zu sparen oder Müll zu vermeiden.

Wir wollen gemeinsam mit dir etwas für die Umwelt tun und den Klimawandel aufhalten. Also steig mit auf unseren Zug auf, werde mit uns #klimaschlau!

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner