Title Image

Hanf – eine nachhaltige Alternative zu Holz

Hanf – eine nachhaltige Alternative zu Holz

Die Legalisierung von Marihuana scheint auch in Deutschland näher zu rücken. Auch bekannt unter den Namen Gras, Ganja oder Brokkoli. Hanf ist aber nicht nur eine Droge – seit Jahrtausenden wurde die Pflanze landwirtschaftlich genutzt. Wir erzählen euch, wie sie unseren Alltag nachhaltiger machen könnte!

 

Das schon mal vorweg. Wir machen keine Werbung für Marihuana oder der Droge. Wir haben aber zu nachhaltigen Alternativen zu Holz recherchiert und fanden interessante Informationen zu Hanf, die wir mit euch teilen wollen.  

 

 

Mit der Papiertüte im Supermarkt fühlt man sich wie ein Held – schließlich hat man Plastik gespart! Doch für diese Tüte wurde Holz verbraucht. Bei zunehmenden Waldbränden und Baumsterben ist Holz ein zunehmend wertvoller Rohstoff geworden. Eine Alternative muss her: die Hanf-Tüte! … also zum Einkaufen.

 

 

Die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung wurde auf Hanf-Papier verfasst

 

Seit Jahrtausenden wurde Hanf sehr vielseitig eingesetzt. Es wurde in der Medizin, als Lebensmittel, als Stoff und als Papier verwendet. 

Kolumbus ist mit Hanf-Segeln nach Amerika geschippert und auch die erste Gutenberg-Bibel wurde auf Hanfpapier gedruckt. Seit 1809 wird sie in Göttingen aufbewahrt und ist fast 600 Jahre alt – ziemlich robustes Ding. Hast du auch eine Levi’s Jeans im Schrank? Das erste Modell wurde aus Hanffasern gefertigt. Fangt aber nicht an eure Hosen zu rauchen – die neuen Modelle bestehen NICHT aus Hanf. Aber warum?

 

 

Auch Autohersteller Ford war von Hanf überzeugt

 

 

Krieg gegen die Drogen

 

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Hanf-Anbau dann zunächst in westlichen Ländern verboten. Der Kampf gegen die Drogen hatte begonnen! Naja, er hat dann im zweiten Weltkrieg eine kleine Pause gemacht. Rohstoffe wurden nämlich knapp. Die Wunderpflanze musste also für den Weltkrieg herhalten. Amerikanische Soldaten wurden mit Hanf-Kleidung und Lebensmitteln ausgestattet. Aber dann gab es, sowie in Amerika als auch in Deutschland, bis vor kurzem, striktes Brokkoli-Verbot! 

 

 

Hanf ohne High?

 

Nicht jeder Hanf macht high. Für die berauschende Wirkung ist der Stoff THC  (=Tetra-Hydro-Cannabinol) verantwortlich. Wie hoch dieser THC-Wert ist, unterscheidet sich. In den 90ern sollte die Pflanze wieder landwirtschaftlich genutzt werden, ohne, dass sie potenziell als Droge missbraucht werden könnte. So hat sich die Politik 1996 darauf geeinigt, den Anbau nach bestimmten Auflagen zu genehmigen. Der Nutzhanf muss den THC-Grenzwert von (<0,2%) einhalten. Viele halten diesen Wert für zu gering. Die Pflanze sei noch nicht als Droge geeignet, auch wenn der Wert überstiegen wird. Aber wenn er nicht eingehalten wird, gibt es Ärger mit dem Betäubungsmittelgesetz. 

Öko-Queen Hanf

 

1. Hanf ist sehr pflegeleicht. 

Er schützt sich selbst vor Pilzen und Beikräutern. Dementsprechend muss die Pflanze nicht mit Chemie besprüht werden. Auch der Wasserverbrauch der Pflanze ist im Vergleich zu Baumwolle gering.

 

  1. Es lässt sich auf der ganzen Welt anbauen. 

Hanf ist schwer zu transportieren. Glücklicherweise muss es das auch gar nicht. 

Lokal angebautes Hanf, spart Transportwege. Das verringert den CO2-Fußabdruck.

 

  1. Die ganze Pflanze wird verwendet.

Von Blättern und Stängeln, bis zu den Samen findet alles seinen Gebrauch. Auch der Ertrag ist sehr hoch. Die Nutzung ist also sehr effizient.

 

  1. Papier aus Hanf ist widerstandsfähig.

Die Fasern sind optimal für Textilien und Papier. Sie sind robust, können oft recycelt werden und es vergilbt kaum. Sogar die fast 600 Jahre alte Gutenberg-Bibel hat die Zeit überstanden – dank Hanfpapier.

 

 

Fazit

 

Wir sind gespannt, was die neue Regierung bringen wird. Führt die Legalisierung der Droge auch zu einem Boom von Hanf als Rohstoff? Das Potential zur Öko-Queen hätte die Nutzpflanze auf jeden Fall. 

 

 

 

Dein FUTURE LEAF-Team

 

Das hier ist kein Werbepost – sondern Teil der FUTURE LEAF Mission: Wir sammeln die besten klimaschonenden Ideen und Lösungen aus dem Internet und machen Sie für unsere junge Community sichtbar! #klimaschau #FutureLeafMission

 

Darum schreiben wir den Artikel:

Kein Greenwashing 

Produktnamen sind ausgewählt und stellen keine Werbung dar.

Wir arbeiten nach journalistischen Qualitätskriterien des Bundespressegesetz. 

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner